Spiel: Risiko für Kubuntu (ksirk) –> Strategiespiel, der Klassiker

Wer kennt es noch als Brettspiel? Risiko… Stunden voller Spaß. Und nur der Sieg zählt. Da wurde man richtig fies, wenn es darum ging, den Mitspielern die Länder zu klauen 😉

Was habe ich mich gefreut, als ich mir die Seite mit den Spielen für KUbuntu angeschaut habe. Hier könnt Ihr eine ganze Menge Spiele finden und das ist noch nicht alles… aber die hier sollten problemlos laufen: http://wiki.ubuntuusers.de/Spiele/KDE-Spiele

Nach der Installation lässt sich das Spiel über den „Kickoff-Anwendungsstarter“ unter „Spiele –> Strategie & Taktik“ starten.
bild001

Der Startbildschirm des Spiels, lässt verschiedene Optionen zu. Das „normale“ Spiel an einem PC, startet mit einem Klick auf die Schaltfläche „Neues Spiel“. Die anderen Optionen starten Netzwerkspiele (das habe ich noch nicht probiert) und man kann ein gespeichertes Spiel erneut laden und an der letzten Stelle weiter spielen.

bild002

Als nächstes gibt man die Anzahl der Spieler an und wählt aus ob man ein „individuelles Spielziel“ erreichen möchte oder ob es einfach darum geht, alle Länder zu „befreien“ –> Weltherrschaft. Individuell sind die Aufträge, die es bei den Auftragskarten gab. Der Zufallsgenerator gibt einen Auftrag aus.

bild003

Nun darf man die Spielernamen angeben, eine Flagge für den Spieler auswählen und festlegen ob der Spieler ein Computerspieler ist oder eine lebende Person ist, die vielleicht mit Euch am PC sitzt.

bild004

In meinem Beispiel habe ich zwei Spieler ausgewählt. Und ich spiele gegen den Computer. Der Computer heißt in dem Fall „James“ und spielt mir der Flagge des Vereinigten Königreichs.

bild005

Dann werden alle Einstellungen noch einmal kurz angezeigt und man kann mit einem Klick auf die Schaltfläche „Start“ das Spiel beginnen.

bild006

Für die Spieler, die real am Spiel teilnehmen, wird jetzt das Spielziel angezeigt. Eventuelle Mitspieler sollten an dieser Stelle wegschauen 😉

bild007

bild008

Nun verteilen Sie die Armeeeinheiten, die Ihnen zur Verfügung stehen. Hier sind es 30 Einheiten. Dabei gilt das gleiche, wie beim Brettspiel auch. Es dürfen nur Einheiten in die Länder gestellt werden, in denen sich schon eine Einheit mit Ihrer Flagge befindet. Dazu klicken Sie mit der linken Maustaste in ein Land. Pro Mausklick wird eine Einheit stationiert.

Ein Agriff kann nur von einem Land ausgeführt werden, in dem mindestens zwei Einheiten stehen. Um einen Angriff zu starten, klicken Sie in das Land, von dem aus Sie den Angriff starten wollen und ziehen die Maus bei gedrückter Maustaste in das Land, das Sie angreifen wollen. Dann werden Sie noch gefragt mit wievielen Einheiten Sie angreifen wollen. Eine, zwei oder drei sind möglich.

bild010

Nachdem Sie gewonnen haben, werden Sie gefragt, mit wie vielen Einheiten Sie in das „befreite“ Land einrücken wollen. Wenn Sie nicht gewonnen haben, können Sie noch einmal einen Angriff starten. Immer vorausgesetzt, Sie haben noch Einheiten zur Verfügung. Jetzt können Sie noch weitere „kriegerische“ Aktionen durchführen oder Einheiten ins benachbarte Land nachziehen. Ganz wie beim Brettspiel 😉

bild011

Beim verlegen von Einheiten in ein anderes Land, gehen Sie genauso vor, wie bei einem Angriff. Klicken und ziehen mit der Maus.

bild012

Ist der Auftrag erfüllt, wird das Spiel beendet.

Viel Spaß beim Risiko spielen. Ist eine runde Sache und erinnert sehr an das Brettspiel. Das Spiel gegen Gegner im Netzwerk werde ich irgendwann auch testen und dann hier wieder eine Ergänzung schreiben. Ubuntu Linux ist, wie man wieder mal sieht, nicht nur für die Arbeit, es gibt auch tolle Spiele, die recht einfach gehalten sind aber einiges an Spielspaß zu bieten haben.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *